symotion GmbH in Bevern ist am Markt gut aufgestellt

Die symotion-Führungsspitze hier mit der SPD-Delegation
Landtagskandidatin Sabine Tippelt bei ihrem Rundgang durch die Lagerhallen hier mit Prokurist Jens Bädje und dem Leiter für Interne Transporte, Dieter Klawunde, und der SPD-Delegation mit Harald Stock (SPD-Fraktionsvorsitzender), Dirk Stapel (Samtgemeinderatsmitglied) und Robert Reese (Ratsmitglied).

Landtagskandidatin Sabine Tippelt und ihre Delegation überzeugten sich anläßlich eines Besuchs bei der Fa. symotion in Bevern von der Kompetenz und dem Know-How der Mitarbeiter sowie der Vielzahl von Rohstoffen, die in diesem Betrieb Tag für Tag bewegt werden.

Das Logistikunternehmen symotion wurde im Juni 2006 als 100-prozentige Tochter der Fa. Symrise gegründet und beschäftigt zur Zeit 111 Mitarbeiter.
Prokurist Jens Bädje stellte der SPD-Delegation das Tätigkeitsfeld des Unternehmens wie folgt vor: "Symotion erbringt für Symrise die mit logistischen Prozessen im Zusammenhang stehenden Dienstleistungen am Standort Holzminden."

Die sechs Leistungspakete, die symotion anbietet, wurden vom Leiter für Interne Transporte, Dieter Klawunde, anschaulich vorgestellt. Die Delegationsmitglieder konnten sich selbst eine Bild davon machen, welche Porzesse und Faktoren am Standort Bevern zusammenspielen müssen, um einen reibungslosen Ablauf und eine qualitativ hochwertige Lagerhaltung zu gewährleisten.

Sabine Tippelt war sehr beeindruckt und hob lobend hervor, das es das Unternehmen innerhalb eines Jahres geschafft habe, sich am Markt gut aufzustellen.