Sabine Tippelt beim 44.Kreisschützenball in Buchhagen

Schuetzenball 15
 
 

Auch in diesem Jahr lockte der alljährliche Kreisschützenball viele Gäste und Mitglieder der Schützenfamilie ins Gasthaus Mittendorf in Buchhagen. Mit dabei auch Sabine Tippelt, die in ihrer Funktion als stellvertretende Landrätin, den Pokal des Landkreises Holzminden an die siegreiche Mannschaft des SV Ottenstein überreichte.

 

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Holger Pravemann, dem Präsidenten des Kreisschützenverbandes Holzminden, der von Gabriele Dietrich, der Vizevorsitzenden des Niedersächsischen Sportschützenverbandes das Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes in Bronze überreicht bekam. Weiter standen vor dem feierlichen Ball die vielen Ehrungen der Sieger und Platzierten auf dem Programm.

Mit einem Grußwort, in dem sie die herausragende Arbeit des Kreisschützenverbandes Holzminden und aller Vereine im Kreisgebiet lobte, wandte sich Sabine Tippelt an die Gäste. „Liebe Schützinnen und Schützen, Sie haben auch in diesem Jahr wieder ein aktives und erfolgreiches Jahr verbracht. Dabei haben Sie nicht nur sportliche Topleistungen gezeigt und den Schießsport bestens repräsentiert, sondern auch das menschliche Miteinander im Landkreis Holzminden bereichert“, so die SPD-Landtagsabgeordnete. Die im Anschluss von einer tollen und stimmungsvollen Veranstaltung sprach.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.