Musical AG der Delligser Oberschule zeigt ihr neues Stück

Musical-ag
 
 

 

 In der letzten Woche führte die Musical AG der Oberschule Delligsen an zwei Abenden und einem Vormittag ihr neues Stück "Klassentreffen" auf. Vor einem begeisterten Publikum im Delligser Festsaal zeigten die Schülerinnen und Schüler ihr Können. Unter den Gästen am vergangenen Mittwoch auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD), die sich ebenfalls angetan von dem Stück und der schauspielerischen Leistungen zeigte.

Inhaltlich ging es in dem Stück um die Schwierigkeiten, die das Erwachsenwerden mit sich bringt. So geht es um eine Schülerin und einen Schüler, gespielt von den beiden Lehrern Dinara Göbel und Siggi Kraft, die nach langen Jahren eine Einladung zum Klassentreffen erhalten und anschließend im Zeitraffer noch einmal das letzte Jahr ihrer Schulzeit erleben. Beide stecken im Liebeswirrwar und können sich zum Glück auf ihre einfühlsame Mitschülerin Lene (Julia Gawel) verlassen, die immer mit tröstenden Worten parat steht. Zwischen Teenagerproblemen und Liebeskummer durfte natürlich auch der Unterricht nicht fehlen. So hatte Louisa Becker in ihrer Rolle als Lehrerin Witt mit ihren Schülern alle Hände voll zutun.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.