Sabine Tippelt dankt fleißigen Helferinnen und Helfern

Helferparty3
 

Sabine Tippelt (m.) während ihrer Ansprache.

 

Mit einem kleinen Fest hat sich die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt bei all denen bedankt, die sie während des Landtagswahlkampfes bei zahlreichen Gelegenheiten tatkräftig unterstützt haben.

 
Helferparty2
 

Herrliches Wetter, leckeres Essen und gute Gespräche.

Knapp 80 Helferinnen und Helfer fanden sich am Sonntag an der Grillhütte am Sportplatz in Kirchbrak ein. Sie folgten damit der Einladung von Sabine Tippelt, die sich mit gegrilltem, Kuchen und zahlreichen kalten und warmen Getränken bei den vielen Menschen bedanken wollte, die ihr im Wahlkampf zur Seite gestanden haben. In einer kleinen Ansprache brachte sie noch einmal ihre tiefe Dankbarkeit zum Ausdruck, bevor sie den Blick wieder auf die anstehenden Wahlen richtete. Dabei betonte sie im Bezug auf die Landratswahl im Nachbarkreis Hameln-Pyrmont: "Wir haben Uwe Schünemann im Landkreis Holzminden verhindert, nun wollen wir unseren Genossinnen und Genossen in Hameln helfen, ihn als Landrat zu verhindern!"

Auch die Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller folgte der Einladung ihrer Kollegin nach Krichbrak. In ihren kurzen Grußworten gratulierte sie Sabine Tippelt noch einmal zu dem tollen Wahlkampf und dem am Ende herausragenden Ergebnis. Doch auch sie richtete schnell den Blick auf die kommenden Aufgaben. Ihre Ziele für die kommenden Monate liegen auf der Hand: Im Landkreis Hameln-Pyrmont die Landratswahl gewinnen und im Bund schwarz-gelb ablösen.

Bei herrlichem Wetter saßen die Genossinnen und Genossen anschließend bis in den späten Nachmittag zusammen und diskutierten über die vergangenen und kommenden Wahlen.

 
Helferparty4

"Lömö" war auch da!

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.