Sabine Tippelt sieht Kreissportbund auf dem richtigen Weg

St Ksb
 

Von Links: Heinz-Willi Franke (KSB), Irmgard Schrader (Sportjugend im KSB), Robert Hartmann (KSB), MdL Sabine Tippelt, Bernd Wiesendorf (KSB)

 

„Professionelle Herangehensweise ermöglicht Zukunftsgestaltung“

Der Kreissportbund Holzminden befindet sich auf einem guten Weg. Daran gibt es für die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt keinen Zweifel: „Mit der professionellen Herangehensweise ist der Kreissportbund für die Herausforderungen der Zukunft sehr gut aufgestellt.“ Dieses Fazit zog sie nach einem Gespräch mit den Führungskräften in der KSB-Geschäftsstelle in Holzminden.

„Wir arbeiten intensiv daran, die Sportvereine von einer noch engeren Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund zu überzeugen“, erläuterte Vorsitzender Bernd Wiesendorf. „Denn wir nehmen unsere Aufgabe als Dienstleister, also als echten Serviceanbieter, für die Sportvereine ernst. Noch nicht alle Vereine haben erkannt, dass es ohne professionelle Hilfe schwierig sein wird, die Zukunft zu meistern.“

Sabine Tippelt zeigte sich vor allem begeistert von dem Konzept des Kreissportbundes, für die Vereine und Verbände eventuell die Mitgliederverwaltung sowie die Kassengeschäfte zu übernehmen. „Dies ist ein hervorragendes Beispiel, wie der Kreissportbund den Vereinen als echter Partner behilflich sein kann, die Herausforderungen, die besonders der demographische Wandel mit sich bringt, anzunehmen und erfolgreich zu bewältigen.“

Außerdem stimmte sie Bernd Wiesendorf zu, dass eine zielführende Arbeit im Kreissportbund nur mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer möglich sei. Deshalb sagte sie für dieses Konzept ihre volle Unterstützung zu. Mit großem Interesse ließ sie sich von KSB-Geschäftsführer Robert Hartmann die vom Kreissportbund durchgeführte Sportstättenbestandsanalyse vorstellen, dient diese doch als Grundlage für die zukünftige Sportförderung durch den Landkreis. Welche Projekte und Aktivitäten die Sportjugend zurzeit anbietet, erläuterte Irmgard Schrader.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.