Wenn der Schlosspark leuchtet

Tippelt Sabine 960
 
 

Das alle zwei Jahre stattfindende Lichterfest im Schlosspark in Hehlen, lockte auch dieses Mal wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher zum Wasserschloss. Unter ihnen war auch die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt.

Lichtfest Im Schlosspark Hehlen1
 

Karl-Gerhard Sievers von der AG 60plus der SPD und Sabine Tippelt im Schlosspark

Bereits um 15 Uhr wurde die Veranstaltung eröffnet. Den Auftakt bildete dabei der Einmarsch der Vereine zu den Klängen des Musikzuges. Bei herrlichem Sommerwetter flanierten bereits viele durch die geschmackvoll angelegten Gärten des Schlosses, während die jüngsten unter den Besuchern sich beispielsweise beim Seifenkistenrennen die Zeit vertreiben konnten. Mit Einsetzen der Dämmerung und des Abends, begann sich die gesamt Pracht der Beleuchtung langsam auszubreiten. Die schließlich hereinbrechende Dunkelheit ließ nicht nur die Lichter noch besser zur Geltung kommen, sondern auch die Feierlaune der Hehlener und ihrer Gäste steigen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt und gefeiert.

Sabine Tippelt war sowohl von der Stimmung , die die Lichter verbreiteten als auch von der Art und Weise, wie die Hehlener Bürgerinnen und Bürger dieses Fest organisiert haben, beeindruckt. „Alles was sich hier abspielt, ist von ehreamtlichen auf die Beine gestellt worden. Alle Vereine des Ortes arbeiten Hand in Hand, um eine so wunderbare Veranstaltung zu kreieren. Es ist also nicht nur bewundernswert was sie geschafft haben, sondern auch wie sie es geschafft haben. Großes Lob“, sagte die Landespolitikerin.
 

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.