50 – jähriges Jubiläum der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr

Sabine Tippelt
 

Gemeinsam mit Vertretern von 700 Feuerwehren aus Niedersachsen und zahlreichen Ehrengästen, hat die Niedersächsische Jugendfeuerwehr ihr 50 – jähriges Bestehen gefeiert.

50 Jahre Jffw
 

Die Reisentorte zu Ehren der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr, wurde von Karla Weißfinger gebacken.

Die große Festveranstaltung fand in der Stadthalle in Holzminden statt. Denn auch die Jugendfeuerwehr der Stadt Holzminden feiert in diesem Jahr ihre Gründung vor einem halben Jahrhundert. So waren es dann auch vornehmlich die örtlichen Vertreter und Vertreterinnen der Jugendfeuerwehr, die den Festakt organisiert und gestaltet haben.

Alle Jugendfeuerwehren des Landkreises Holzminden hatten dem Anlass entsprechend einige Aufführungen einstudiert, die beim großen Publikum in der Stadthalle ausnahmslos sehr gut ankamen. Die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt sagte am Rande der Veranstaltung: „Die Jugendfeuerwehren in unserem Landkreis, haben mit ihrer Organisation, der Durchführung und ihren Darbietungen eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie tolle leisten können.“

Besonders eindrucksvoll war auch die Torte, die die Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karla Weißfinger, der Landesvorsitzenden der Jugendfeuerwehr, Anke Fahrenholz am Ende der Veranstaltung überreichte. Das Backen der Riesentorte hatte ganze zwei Tage in Anspruch genommen.
 

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.